Neues Layout für das EJO

2. Mai 2015 • In eigener Sache • von

Zeit für Veränderung: Das Europäische Journalismus-Observatorium (EJO) aktualisiert das Layout seiner Website. Als Beobachter von Trends im Journalismus und in der Medienbranche gehen auch wir mit der Zeit.

Screenshot EJO neues Layout

 

Das neue Layout ist flexibler und bietet uns neue Gestaltungsmöglichkeiten, um die gewohnt breite Palette von Nachrichten, Recherchen und Analysen zu Medien in aller Welt zu veröffentlichen.

Mit einer Nutzer-freundlicheren, modernen Aufmachung fällt den Lesern zukünftig die Orientierung auf unserer Seite leichter. So heben wir beispielsweise unsere Top Stories stärker auf der Seite hervor. Aber auch die EJO-Aktivitäten in den sozialen Netzwerken sind für die Leser auf der Website auf den ersten Klick sichtbar.

Inhaltlich werden wir auch weiterhin die neuesten Nachrichten über Journalismusforschung veröffentlichen sowie Bücher und Zeitschriften über Medien und Medienentwicklungen von Journalisten und Kommentatoren genau unter die Lupe nehmen. Zukünftig bekommen Beiträge von Forschern über ihre eigenen Forschungsergebnisse mehr Prominenz. Sie werden unter der Kategorie „Forschung aus erster Hand“ zu finden sein. Zudem lassen sich internationale Themen mit der neu eingeführten Kategorie “Internationales” auf den ersten Blick erkennen.

Wir hoffen, dass Ihnen die neue EJO-Homepage gefällt und freuen uns auf Ihr Feedback. Hinterlassen Sie doch gerne einen Kommentar hier oder auf unserer Facebook-Seite.

 

 

Print Friendly

Schlagwörter:, , , ,

Send this to friend