Auf der Suche nach dem großen Unterschied

7. September 2009 • Ressorts • von

Erstveröffentlichung: Medienheft

 Geschlechterstereotypen in populären Wissensmagazinen. Populäre Wissensmagazine schreiben immer wieder über die Unterschiede der Geschlechter. Dabei verbreiten sie naturwissenschaftliche Studien, die davon ausgehen, dass Männer und Frauen grundlegend verschieden sind. Außen vor bleiben Befunde, die keine Differenz feststellen und die Gemeinsamkeiten der Geschlechter darlegen können. Durch diese Einseitigkeit in der Berichterstattung reproduzieren Wissensmagazine nicht nur starre Geschlechterstereotypen, sie naturalisieren und legitimieren damit auch soziale Ungleichheiten.
Vollversion des Textes: Medienheft, auch als PDF-Version
(Die Karikatur setzt es ins Bild: Stereotpyen im Geschlechterdenken entstehen bereits, indem man – wie offenbar auch in Wissensmagazinen – stereotyp nur den Unterschied, nie die Gemeinsamkeit betont.)

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter:,

Send this to friend