Das grosse Verschweigen

19. Juni 2008 • Ressorts • von

Schweizer Journalist 06 + 07 /2008

25.000 Medienschaffende reisen im August zu den Olympischen Spiele nach China. Auch die schweizer Medien wagen den Spagat zwischen Sport und Politik. Diskussion darüber? Unerwünscht.

Müssten  Medienhäuser  aller Länder  den  Chinesen  eine Lektion erteilen, die Peking-Flüge stornieren und die Scheinwerfer ausknipsen? Solche Fragen wurden in den letzten Wochen oft und offen diskutiert,  doch  nicht  mit  Medien und  Medienschaffenden  in  den  Hauptrollen,  sondern   mit all den anderen: Müssten Sportlern, müssten Funktionnäre, müssten Politiker …? Geht es um sie selbst, diskutieren Journalisten am liebsten hinter verschlossenen Türen. Wir erfahren nur das Ergebnis.

Download  

Print Friendly, PDF & Email

Send this to friend