Lust und Frust im Automobiljournalismus

26. November 2008 • Qualität & Ethik • von

Erstveröffentlichung: Medienheft

Professionelle Distanz bleibt oft auf der Strecke.

Autos sind allgegenwärtig in den Medien – als Staatskarosse, Bombe, Papa-Mobil, Fahrzeug oder Schaustück, wie jüngst bei der «Auto Zürich Car Show». Doch das Verhältnis zwischen Autohersteller und Medien zählt seit langem zu den heikelsten im Journalismus. Ein Blick unter die Motorhaube.

Den Artikel zum Download unter: Medienheft.ch

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter:

Send this to a friend